logo
A A A

Aktuelle Angeboten

04/11/2022

Unsere Stadtgeschichten | Die Feier des Nationalfeiertages am 18. November in Tukums

Die Nachrichten von den ersten größeren Veranstaltungen zur Feier des Nationalfeiertags am 18. November in Tukums finden wir in den lokalen Zeitungen ab 1920.

Die meisten von ihnen verlaufen nach einem Szenario: Um 8:00 Uhr läuten die Kirchenglocken, im Turm der evangelisch lutherischen Kirche von Tukums spielt das Orchester der Landesverteidiger Korallen; um 9:15 Uhr hält man auf dem Kriegerfriedhof Andacht mit Ablegen von Gedenkkränzen; um 10:00 Uhr beginnt die feierliche Sitzung der Stadtverwaltung unter Beteiligung von Vertretern der Behörden, Organisationen und Öffentlichkeit; um 11:00 Uhr – Feiertagsgottesdienst in allen Kirchen..

Um 12:30 Uhr – Parade auf dem Marktplatz mit der Teilnahme von Landesverteidigern, Feuerwehrleuten, Schülern und öffentlichen Organisationen. Um 17:00 Uhr werden die Feiertagslichter angezündet – in den Fernsten von Häusern leuchten Kerzen und auch von außen sind die Häuser beleuchtet.

Abends hören die Einwohner der Stadt die Rede des lettischen Präsidenten im Radio. Um 18:00 Uhr gibt es eine feierliche Veranstaltung und Feiertagsaufführung im Haus der Geselligen Gesellschaft, nach der Aufführung – den Ball.

***

Quelle: Historisches Museum der Stadt Tukums „Pils tornis“.Fotografie - Feier zum 5. Jahrestag des lettischen Staates in Tukums, Marktplatz.1923. Foto von Ž.Bergs.TMNM 37906