logo
A A A

Das Landhaus „Indāni”

Beschreibung

Das Landhaus „Indāni“ diente 2008-2009 als Drehort für den Familienfilm „Mazie laupītāji“ (Die kleinen Räuber). Im Film sind der fünfjährige Robis und seine siebenjährige Schwester Luīze gezwungen, auf das Land zu ihren Großeltern zu ziehen, weil ihr Vater seinen Job verloren hat und nicht mehr in der Lage ist, sein Kredit zu bezahlen. Infolgedessen nimmt die Bank die neue Wohnung der Familie in der Stadt weg. Im Glauben, dass er seinen Eltern so helfen kann, denkt sich Robis einen – seiner Meinung nach guten – Plan aus. Und zwar: die Bank auszurauben, die seiner Familie ihre Wohnung weggenommen hat.

Alle Szenen des ländlichen Lebens wurden auf dem Bauernhof „Indāni“ in Kandava gedreht, wo Signe Ezeriņa und ihre Familie wirtschaften. Beim Besuch des Bauernhofs erfährt man nicht nur, wie der Film gemacht wurde, sondern lernt auch die Sammlung alter Werkzeuge sowie die auf dem Bauernhof wohnenden Haus- und Nutztiere kennen und macht bei ihrer Pflege mit.

Der Film ist sehr gut bewertet worden. Mit dem nationalen Kinopreis „Lielais Kristaps“ (Der Große Kristaps) wurden der Regisseur A. Zvirbulis als bester Regisseur des Jahres und die Maskenbildnerin Ilze Trumpe (1971) als beste Maskenbildnerin ausgezeichnet. Als bester Kinderfilm wurde er auf Festivals in Polen, Deutschland, Russland, Indonesien, Weißrussland, den Niederlanden u. a. Die Darsteller waren Gustavs Vilsons, Zane Leimane, Karls Markovics, Artūrs Skrastiņš, Juris Žagars, Aija Dzērve u. a.

Eintrittspreis

Eintrittspreis:
2 EUR pro Person, Kinder unter 3 Jahren - kostenlos.
Teilnahme an der abendlichen Tierpflege - 3 EUR pro Person.

Kontaktinformationen

„Indāni”, Kandava Gemainde, Landkreis Tukums

Phone->de

(+371) 29259272